Der SFCD – 65 Jahre Science Fiction in Deutschland 

  • von

65 Jahre hat der Science Fiction Club Deutschland e.V., kurz SFCD, die literarische Science Fiction in Deutschland auf ihrem Weg durch die Zeiten seit 1955 begleitet. Oft als eine Ansammlung alter Säcke und langweiliges Artefakt verschriehen, hat es der SFCD immer wieder verstanden, verschiedene Auf und Abs der Szene zu meistern. Und so feiert die „alte Tante“ auch im Jahr 2021 fröhlich Urständ. Mit dem Deutschen Phantastik Preis verleiht man einen der renomiertesten Literaturpreise des Genres und die Aktion Bücherrettung bewahrt Sammlungen vor dem Altpapiercontainer.

Und man ist auch sonst an vielen Fronten präsent. Birgit Fischer und Roger Murmann berichten in dieser Talkrunde darüber, was einen Verein auch im 21. Jahrhundert noch attraktiv macht und warum man gerade jetzt unbedingt Mitglied werden sollte. Das alles gewürzt mit Annekdoten aus 65 Jahren eines Vereins, den es so in Deutschland nur ein einziges Mal gibt. Roger Murmann ist längjähriger (und gelegentlich streitbarer) Aktivist der phantastischen Szene, Converanstalter und treibende Kraft hinter dem Science Fiction Treff Darmstadt. Mit Aliens hat er nicht nur in der Szene, sondern ganz legal und real fast täglich am Frankfurter Flughafen zu tun. Murmann ist ebenso langjähriger Mitarbeiter der Zeitschrift GEEK! und begeisterter Con-Fotograf.

Ebenso kann man bei ihm das eine oder andere „Alien Souvenir“ erwerben. Birgit Fischer ist ehemalige Vorsitzende des SFCD, Ehrenmitglied und trägt nicht umsonst die Bezeichnung „Mutter des Fandoms“. Ebenso leitet sie den Stammtisch Rhein-Main der Deutschen Tolkien-Gesellschaft.